Voller Vorfreude auf Emotionen die pur und echt sind – 26.02.2009

U11m+w, U13m+w, U15w

Voller Vorfreude auf Emotionen die pur und echt sind – 26.02.2009

Zu den prominentesten Förderern der diesjährigen Ostthüringen Tour zählt der ehemalige Radprofi aus dem ProTour Team Milram, Erik Zabel. Bei der Tour de France gewann er als einziger Radprofi sechsmal das Grüne Trikot. Nach dem Berliner Sechstagerennen im Januar 2009 beendete er seine aktive Laufbahn als Radprofi mit einem Sieg. Er ist der wohl erfolgreichste deutsche Rennfahrer, der die vom Bund Deutscher Radfahrer seit 2000 systematisch geführte nationale Rangliste bis zu seinem Abschied anführte. In seiner Karriere errang er über 200 Siege. Wie es zur Kontaktaufnahme mit dem SSV Gera kam und über seine Beweggründe, die Ostthüringen Tour  zu unterstützen, sprachen wir mit dem Sprintspezialisten.

Hatten Sie schon vorher Kenntnis von der Ostthüringen Tour?
Ja, aber nur vom Jahresrennkalender des Radnachwuchses und von den Erzählungen der Schüler- und Jugendfahrer, die in höchsten Tönen von der Ostthüringen Tour schwärmen.

Wie kam der Kontakt zum SSV Gera 1990 zustande?
Enrico Poitschke, mein Team- und Zimmerkollege der letzen drei Jahre beim Team Milram, sprach mich an und stellte so den Kontakt her.

Sie haben sich für die Unterstützung dieses nationalen Highlights für den Radsportnachwuchs entschieden. Welche Gründe waren für Sie dabei entscheidend?
Ich bin davon überzeugt, dass solche Veranstaltungen die jungen Radsportler enorm beeinflussen und dass es sich lohnt, so eine Veranstaltung zu unterstützen.

Wie beurteilen Sie aus Ihrer Sicht, auch als erfahrener Profi, das Engagement für die Ausrichtung solch einer für den Nachwuchs attraktiven Radsportveranstaltung?
Bei derartigen Rennen lernen die Kids das A und O des Rennsports. Es war eine sehr gute Idee seitens des SSV Gera, diesen Wettbewerb zu initiieren, erstreckt sich doch die Veranstaltung von Mehr-Etappenfahrten nun auf alle Altersklassen und komplettiert so den BDR-Wettkampfkalender.

Beabsichtigen Sie, in den Tagen der Austragung der Ostthüringen Tour selbst vor Ort zu sein?
Wenn es mir terminlich möglich ist, auf jeden Fall. Ich würde schon gern mein Engagement mit einem persönlichen Besuch abrunden.

Mit welchen Erwartungen würden Sie zur Ostthüringen Tour anreisen?
Voller Vorfreude auf Emotionen die pur und echt sind und auf gutes Wetter.

Ein letztes Wort?
Viel Glück den Ausrichtern des Rennens. Den besten Fahrern die Siege. Allen Startern Hals- und Beinbruch! Und vor allem viel Spaß, denn aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass in diesem Alter die körperlichen Unterschiede noch enorm groß sind und auch ein Platz im Mittelfeld kann ein großer Erfolg sein. Genießt das Rennen und saust durch Ostthüringen.