Um Führungstrikots, Pokale und Sachpreise – 24.04.2010

U11m+w, U13m+w, U15w

Um Führungstrikots, Pokale und Sachpreise – 24.04.2010

Seit gestern rollt in Gera die 8. Ostthüringen Tour. Nach dem Prolog in der City der Otto-Dix-Stadt Gera, bei dem auch die begehrten zehn Wertungstrikots in den fünf Altersklassen ausgefahren wurden, bewiesen die Starterinnen und Starter der U11 und U13 am heutigen Vormittag ihr Können beim Geschicklichkeitsfahren im Areal der Geraer Radrennbahn.

Die U15-Schülerinnen nahmen beim Zeitfahren den Kampf gegen die Uhr auf. Am Nachmittag mussten dann noch einmal alle auf ihr Rennrad steigen. Auf dem Programm stand das Rundstreckenrennen in Debschwitz.

Die Entscheidung, wer bei der Gesamtsiegerehrung der 8. Ostthüringen Tour das gelbe beziehungsweise blaue Führungstrikot sowie das weiße Nachwuchstrikot übergestreift bekommt, fällt am Sonntag beim Straßenrennen in Münchenbernsdorf.

Den Startschuss gibt um 10 Uhr die Landrätin des Landkreises Greiz, Martina Schweinsburg. Start und Ziel ist in der Jenaer Straße, Höhe Autohaus Hädrich. Der Kurs führt von der Jenaer Straße über das Gewerbegebiet Am Hopfenberg und die Weidaer Straße zurück zur Jenaer Straße.

Den 4,8 km langen Kurs müssen die U11-Fahrer zwei Mal, die U13-Starter vier Mal und die Schülerinnen fünf Mal durchfahren.

Um 13.00 Uhr startet das Jedermann-Rennen um den “Rühmann Logistik Pokal”, bei dem Fahrer mit und ohne Lizenz und auch Frauen startberechtigt sind. Im Rennprogramm stehen 15 Runden.

Wie in Gera findet vor dem Tour-Start die “Kleine Friedensfahrt” statt. Startberechtigt sind nichtlizenzierte Radsportler wie auch 8- bis 14-jährige Schulkinder, die gern einmal mit dem Rad fahren wollen. Der Startschuss erfolgt um 9.30 Uhr. Gefahren wird mit eigenem Rad und Helm. Im Einzelfall können auch Helme vom Veranstalter bereitgestellt werden. Für alle Teilnehmer an der “Kleinen Friedensfahrt” gibt es Urkunden und Sachpreise.

Nach Greiz in den vergangenen Jahren, ist Münchenbernsdorf erstmals Etappenort für das bundesweite, in seiner Form einzigartige Nachwuchs-Radsporthighlight. Das gestiegene Interesse widerspiegelt sich in der Jahr für Jahr wachsenden Teilnehmerzahl. So ist auch bei der 8. Auflage ein Teilnehmerrekord zu verzeichnen.

223 Radsportler sind am Freitag beim Prolog an den Start gegangen. Das waren 30 Starterinnen und Starter mehr als im Vorjahr. Mit knapp 89 Fahrern stellen die Jungen der Altersklasse U13 das größte Teilnehmerfeld. Beachtlich auch die 56 Schülerinnen, die in der U15 um die Trikots, Siege und Platzierungen wetteifern.

Während der Radsportwettbewerbe kommt es zu verkehrsbedingten Einschränkungen. Ab 7.00 Uhr wird mit der Absperrung der Strecke und dem Aufbau im Start- und Zielbereich begonnen. Von 9.00 Uhr bis gegen 16.00 Uhr ist der Kurs für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Bei dringenden Fahrten ist eine Befahrung des Rundkurses nur in Rennrichtung und nach Absprache mit den Ordnungskräften möglich. Im Interesse der Teilnehmer und auch der Besucher bittet der Veranstalter darauf zu achten, dass Kinder oder Hunde die Rennstrecke nicht überqueren.