Sieg für Geraerin Joseline Oeser, Bronze an Laura Sell – 23.04.2010

U11m+w, U13m+w, U15w

Sieg für Geraerin Joseline Oeser, Bronze an Laura Sell – 23.04.2010

Bei sommerlichen Temperaturen gab SSV-Präsident Wolfgang Reichert heute Nachmittag um 16.30 Uhr den Startschuss für die 8. Ostthüringen Tour. Wie schon in den Jahren zuvor, konnten auch bei der achten Auflage die Organisatoren SSV Gera 1990 e.V. und 1. RSV 1886 Greiz e.V. mit 222 Startern einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Unter den Gästen auch Radprofi Eric Baumann vom Team NetApp, der für die Jungs im Starterfeld dieser Tour die Patenschaft übernommen hat.

Bei schon fast sommerlichen Temperaturen nahmen die 8- bis 14-jährigen Radsportler in den Altersklassen U11m+w, U13m+w und U15w den Kampf um die begehrten Wertungstrikots auf. Auf dem Programm des Eröffnungstages standen zehn Rennen. Der 600 m lange Kurs mit Start und Ziel in der Schloßstraße führte über die Sorge, Humboldtstraße und Rudolf-Diener-Straße.

Mit einer überragenden Leistung dominierte die Vorjahressiegerin der U15-Schülerinnen, Anouk Rijff aus den Niederlanden, die gemeinsam mit den Mädchen der KJV Rügen Die Nordlichter in die Pedale tritt, das Starterfeld beim Kriterium im Kampf um das gelbe Führungstrikot der Silbitz Guss GmbH. Als hätte sie den Turbo eingeschaltet, setzte sie sich unmittelbar nach dem Startschuss an die Spitze des Feldes, baute ihren Vorsprung immer weiter aus und gewann damit alle Wertungen. Nach 12 Runden standen bei der 14-jährigen 20 Wertungspunkte zu Buche. Lisa Klein vom RC Überherrn und Wiebke Rodieck vom RC Blau-Gelb Langenhagen platzierten sich mit 12 beziehungsweise 7 Zählern auf den Rängen zwei und drei. Paula Kerndt vom gastgebenden SSV Gera beendete das Rennen auf Platz 21.
Das weiße Nachwuchstrikot der SV SparkassenVersicherung Peter Zill in dieser Altersklasse ging an Monique Winkelblech vom RC Bellheim, die nach 12 Runden als Erstplatzierte über den Zielstrich ging. Ihre folgten Marie Weinmann vom Genthiner RC 66 und Louisa Kuntz vom RV Kandel. Die Geraer Starterinnen Gina Lorz, Anna Sell, Vanessa Lange und Marie Wunsch belegten die Plätze 7, 10, 14 und 22.

Beim Kriterium der U13-Schülerinnen sah man einen strahlenden SSV-Trainer Rolf Riemann. Bis zum Schluss blieb offen, wer nach acht Runden in das gelbe Führungstrikot der Geraer Verkehrsbetrieb GmbH fährt. Mit 13 Kriteriumspunkten sicherte sich Rolfs Schützling Joseline Oeser den Sieg. Mit nur einem Punkt weniger holte sich Laura Neumann vom VfR Nienburg Rang zwei vor Nina Döring vom RC Blau-Gelb Langenhagen, die es auf zehn Zähler brachte. Franziska Klatt vom 1. RSV 1886 Greiz beendete das Kriterium auf Platz acht.
Beim Rundstreckenrennen über acht Runden musste sich die Geraerin Laura Sell nur der Jenaer RSC-Sportlerin Josefine Heinemann, die beim morgigen Geschicklichkeitsfahren im weißen Nachwuchstrikot der GWB Elstertal Geraer Wohnungsbaugesellschaft mbH fährt, sowie der Zweitplatzierten Yaren Meister aus Greiz beugen.

Das große Starterfeld von 88 Aktiven in der Altersklasse der U13-Jungen wurde beim Prolog in drei Wettbewerbe aufgeteilt. Bei den beiden Kriteriums-rennen gingen die gelben Führungstrikots der Sparkasse Gera-Greiz an Luca Felix Happke (20 P.) vom PV Triathlon Witten sowie an Richard Lampel (18 P.) vom RK Endspurt Cottbus. Jeweils zweite Plätze belegten Frank Röschel (9 P./RC Endspurt Cottbus) und Nik Schröder (11 P./RSV Finsterwalde). Tom Müller vom RSC Cottbus und Jakob Aehnlich vom RSC Jena erreichten jeweils Platz drei. Die Geraer Starter Julian Schimmel, Niklas Kühne sowie Nico Peuser trugen sich auf den Rängen 16, 17 und 24 ins Prologergebnis ein.
Der Sieger im Rundstreckenrennen der U13 heißt Julian Rottmann. Der für den TV 1900 Attendorn fahrende 11-Jährige verwies Juri Hollmann vom BRC Zugvogel Berlin und Niklas Märkl vom RV Queidersbach auf die nachfolgenden Plätze und geht morgen bei der 1. Etappe im weißen Nachwuchstrikot der Trabert Schuhe GmbH an den Start. Kilian Friedrich aus Greiz belegte Rang zehn.

Das Kriterium der jüngsten Altersklasse U11 dominierte Toni Ehrig vom SV Mittweidatal Raschau. Mit 15 Wertungspunkten übernahm er das gelbe Führungstrikot der Geraer Verkehrsbetrieb GmbH. Mit 9 und 7 Zählern gingen die Ränge zwei und drei an Paul Schneider (SV Lok Templin) und Elias Richter (Marzahner RSC Berlin 94). Jannis Peter vom Gastgeberverein SSV Gera belegte Platz elf und Tobias Krebs Platz 15. Auf den Rängen 19 bis 24 platzierten sich Tom Waldemaier, Max Gaube, Julius Lenk, Fabrice Güttig und Maximilian Bonk.
Beim Rundstreckenrennen in dieser Altersklasse ging Hans Heidenheim (RV Zwenkau) als Erster über den Zielstrich und sicherte sich so das weiße Nachwuchstrikot, gesponsert vom Grafischen Betrieb Sell. Auf den Rängen zwei und drei folgten Tim Oelke (RV Blau-Weiß Meiningen) und Pierre Pascal Keup (SV Mittweidatal Raschau).

Im weißen Nachwuchstrikot der WBG Aufbau Gera eG geht Franka Rodleck (RC Blau-Gelb Langenhagen) bei den U11-Mädchen in der morgigen ersten Etappe an den Start. Als Zweit- und Drittplatzierte beendeten Jessica Braunert (Frankfurter RC 90) und Rebeka Edinger (RSC Jena) das Rennen nach acht Runden. Pascale Turbanisch (SSV Gera) kam als neunte ins Ziel.