Sieg für Florian Butz im Jedermann-Rennen – 19.05.2011

U11m+w, U13m+w, U15w

Sieg für Florian Butz im Jedermann-Rennen – 19.05.2011

Von den jungen Nachwuchsradsportlern inspiriert, die aus ganz Deutschland und den Niederlanden in die Otto-Dix-Stadt Gera gekommen waren, um ihr Können bei der 9. Auflage der Ostthüringen Tour unter Beweis zu stellen, nahmen die älteren Radsportler beim Jedermann-Rennen den 1000 Meter langen Rundkurs im ehemaligen Bugagelände, dem Hofwiesenpark, unter ihre schmalen Rennradreifen. Bernd Kriebitzsch, Fachdienstleiter Bildung und Sport der Stadt Gera gab den Startschuss für das 25 km lange Rennen. Auf den Sieger wartete neben einem Präsent der Köstritzer Schwarzbierbrauerei der Siegerpokal, gestiftet von Dr. Norbert Vornehm, Oberbürgermeister der Otto-Dix-Stadt Gera.

In den vergangenen Jahren als Prominenten-Rennen veranstaltet, wo sich die Starter die Wertungstrikots der Sponsoren der Ostthüringen Tour übergestreift hatten und die Sieger und Platzierten beim Ausscheidungsfahren ermittelt wurden, ging es diesmal von Beginn an gleich zur Sache. Trotz der engen Kurven gewann das Rennen rasch an Tempo, was auch dazu führte, dass schon nach der Hälfte der Distanz die ersten Renner überrundet wurden.

Die Entscheidung über den Sieg und damit den Pokalgewinn und die Podestplätze fiel zwischen Florian Butz vom SSV Gera und Alexander Soos vom RC Radelexpress Feucht. Im letzten Drittel des Rennens leicht vom Feld abgesetzt, überfuhren sie in wechselnder Position den Zielstrich und sorgten so für ein spannendes Duell, bei dem sich dann der Geraer Florian Butz im alles entscheidenden Zielspurt durchsetzen konnte. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexander Soos und Thomas Ertl vom Geraer Team DKV – Graakjaer. Frank Hässelbarth vom Masters DKV Team Neff platzierte sich auf Rang sieben.

Den Verlauf des Rennens verfolgend, zeigte sich Geras Oberbürgermeister nach dem Zieleinlauf sichtlich erfreut darüber, dass sein Pokal in der Otto-Dix-Stadt blieb.

Pech für Patrick Renner vom SSV Gera, der nach geplatztem Reifen vorzeitig aus dem Rennen ausscheiden musste. Unter den Teilnehmern, aber außer Konkurrenz, auch Armin Kiefer vom RSV Waltershausen-Gotha, der zu den Förderern der Ostthüringen Tour zählt. So sponsert er das Weiße Nachwuchstrikot in der U13m.