Schädlich Schützlinge mit Achtungszeichen – 27.04.2013

U11m+w, U13m+w, U15w

Schädlich Schützlinge mit Achtungszeichen – 27.04.2013

Die Bedingungen am zweiten Wettkampftag, an dem gleich zwei Etappen auf dem Programm der 11. Ostthüringen Tour standen, waren alles andere als angenehm. Während des Geschicklichkeitsfahrens für die 201 Aktiven der Altersklassen u11 und u13 schien es, als wenn der Regen an diesem Tag nicht aufhören wollte. So war ganz besonderes Geschick im Umgang mit dem Rennrad gefragt und mit Superzeiten bei der Absolvierung der beiden Parcours konnte bei dem Wetter niemand rechnen. Einziger Trost, die Bedingungen waren für alle gleich.

Hervorzuheben sind die Leistungen der Schützlinge von SSV-Trainer Lucas Schädlich, Paul Weiß und Nico Kirsche. Mit Rang acht und neun konnten sie sich im 103-köpfigen Starterfeld der u13m unter den Top Ten platzieren. Im Gesamtklassement nach Prolog und erster Etappe werden sie auf den Rängen fünf und sieben geführt.

Gut in Szene setzte sich auch der Schützling von SSV-Trainerin Melanie Lenk, Antonia Liehm, die das Geschicklichkeitsfahren in der u11w auf Platz Sieben beendete.

Auf Rang 18 und 19 platzierten sich Lena-Fabienne Franke und Anna Liehm im Mittelfeld des 37-köpfigen Starterfeldes der u13w.

49 Aktive gingen in der u11m über die Parcours. Nils Vergeldt und Lucas Küfner trugen sich als beste Geraer auf den Plätzen 23 und 25 in das Etappenergebnis ein.

Mit den anhaltend widrigen Witterungsbedingungen hatten auch die Schülerinnen der u15w bei ihrer ersten Etappe zu kämpfen. Sie nahmen den 3,7 km langen Rundkurs unter ihre schmalen Rennradreifen und das im Kampf gegen die Uhr beim Einzelzeitfahren. Am erfolgreichsten absolvierte Vanessa Leske den Kurs. Für sie blieb die Uhr bei 6:13,64 min stehen, was für sie Platz sieben bedeutete. Rang zehn ging an Maraike Lange, die damit als Achtplatzierte der Gesamtwertung bei der zweiten Etappe an den Start geht.