Sandro Kühmel hofft auf vierten Sieg in Folge – 26.04.2012

U11m+w, U13m+w, U15w

Sandro Kühmel hofft auf vierten Sieg in Folge – 26.04.2012

Ein sportliches Highlight der besonderen Art bieten die Organisatoren dem Publikum bei der 10. Ostthüringen Tour auch in diesem Jahr mit dem Jedermannrennen am 29. April 2012 in Münchenbernsdorf. Bisher haben 55 Starterinnen und Starter gemeldet, darunter auch die Ostthüringer Teams.

Komplett am Start das Team Graakjaer-DKV mit Sandro Kühmel, Gewinner des German Cycling Cup 2010 und 2011. Auf dem 4,8 km langen Kurs fühlt sich der 31-jährige Chemnitzer zu Hause. Nach seinem Sieg beim Jedermannrennen im Rahmen der 7. Ostthüringen Tour 2009 in Greiz, brillierte er in den beiden Folgejahren auf dem Rundkurs in Münchenbernsdorf und zählt damit zu den Anwärtern auf den Pokal der „Präsidentin des Thüringer Landtages“, den Birgit Diezel persönlich überreichen wird.

Sandro Kühmel ist aber nicht der Einzige, auf den sich die Radsportfans bei diesem Jedermannrennen freuen können. Dynamit in den Beinen haben auch der Geraer Patrick Lichan und die Geraerin Beate Zanner, beide vom Merkur Cycling Team. Ihre Leistungsstärke bewiesen sie erst kürzlich beim Auftaktrennen zum German Cycling Cup 2012 in Köln.

Beim Škoda-Velothon im Rahmen von Rund um Köln trugen sich nach 126,4 Kilometern Sandro Kühmel und Patrick Lichan auf den Plätzen zwei und drei in die Ergebnisliste ein. Bei den Frauen war Beate Zanner auf der langen Distanz das Maß der Dinge.

Für Tempo auf den 72 Kilometern werden auch die Aktiven vom Masters Team Jenatec, mit dem mehrfachen Medaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften Torsten Kunath, sorgen.

Gestartet wird das Jedermannrennen um 13:30 Uhr. Start und Ziel ist in der Jenaer Straße/Höhe Autohaus Hädrich. Der Rundkurs führt von der Jenaer Straße durch das Gewerbegebiet Am Hopfenberg weiter über die Weidaer Straße zurück zum Ziel in der Jenaer Straße.

Die Siegerehrung erfolgt bei den Männern getrennt nach den Jahrgängen 73-94, 63-72, -62 und es gibt eine Ehrung bei den Frauen. Der Pokal geht nach 15 Runden an den Gesamtsieger des Jedermannrennens.