Sandra, Ellen und Arianna weiter auf Siegkurs – 28.04.2012

U11m+w, U13m+w, U15w

Sandra, Ellen und Arianna weiter auf Siegkurs – 28.04.2012

Traditionell wurde die 1. Etappe für den Radspotnachwuchs in der U11 und U13 als Geschicklichkeitsfahren ausgetragen. Dabei galt es für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer das Können im Umgang mit dem Rennrad auf zwei Parcours unter Beweis zu stellen. Gewertet wurde jeweils der beste Durchgang.

Nach Siegen beim Prolog bleiben Sandra Hainzl, Ellen Schubert und Arianna Pruisscher auch nach der 1. Etappe auf der Gewinnerspur.

Sandra Hainzl vom SC Berlin, die am Vortag das Rundstreckenrennen beim Prolog der U11w gewinnen konnte, schaffte auch beim Geschicklichkeitsfahren den Sprung auf das oberste Treppchen. Die Plätze zwei und drei gingen an Meike Morawe vom Dresdner SC 1898 und Lea Bohn vom RSV Blau-Weiß Meiningen.

In der U11m ging der Etappensieg an Tim-Oliver Kolschefsky vom RV Kandel, gefolgt von Marco Brenner vom E-Racer Top Level Augsburg und Fabian Heinzelmann vom RSV Osterweddingen.

Im 92-köpfigen Starterfeld der U13m setzte sich Pierre-Pascal Keup vom SV Mittweidatal Raschau erfolgreich durch. Pascal Tömke vom RSC Neustadt und Elias Edbauer vom Rottaler RSV folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Nach ihrem Sieg im Kriterium beim Prolog der U13w konnte sich Ellen Schubert vom RV Elxleben auch über ihren Sieg im Geschicklichkeitsfahren freuen. Auf den Rängen zwei und drei trugen sich Anne Sprigode vom ESV Lok Zwickau und Friederike Stern vom RV Exleben in die Ergebnisliste ein.

Die 1. Etappe der U15w war erstmals als Kriterium mit fünf Wertungen ausgeschrieben. Souverän mit 28 Wertungspunkten ging der Sieg nach 10 Runden an die Niederländerin Arianna Pruisscher vom WSV Emmen. Mit 21 Zählern erkämpfte sich Christin Bolesta vom RSC Cottbus nach 11 Kilometern Platz zwei und Rang drei sicherte sich Lina Rausch vom RSC Oldenburg 1965, die es auf neun Punkte brachte.