Rekordbeteiligung erwartet – 24.04.2006

U11m+w, U13m+w, U15w

Rekordbeteiligung erwartet – 24.04.2006

Nur noch wenige Tage bis zum Startschuss am 28. April 2006 um 18.00 Uhr für die Ostthüringen Tour, die in vierter Auflage über die Straßen in Gera, Silbitz und Greiz rollt. Das die Organisatoren mit ihrer Entscheidung für eine Mehr-Etappenfahrt der Altersklassen U11, U13 und U15 weiblich richtig lagen, zeigt sich an der wachsenden Anzahl der Starterinnen und Starter. Waren es 2003 112 aktive Teilnehmer, so sind es in diesem Jahr 150 Nachwuchs-Starter aus über 35 Radsportvereinen des Bundes Deutscher Radfahrer.
Am größten das Starterfeld in der Altersklasse U13 mit 81 Teilnehmern, darunter 13 Mädchen. In der Altersklasse U11 haben bisher 53 gemeldet, 14 davon im weiblichen Bereich. Bei den Schülerinnen U15w zählt das Starterfeld 16 Teilnehmerinnen.

In allen drei Etappenorten finden im Rahmen der Kleinen Friedensfahrt ein Radsportwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der ortsansässigen Schulen statt. Zahlreiche Radsportvereine nutzen diese Wettbewerbe, um Vereinsmitgliedern, die noch nicht im Besitz eine gültigen Lizenz sind, die Chance zur Überprüfung ihrer Leistungsfähigkeit zu geben. Bisher liegen aus den teilnehmenden Vereinen 17 Meldungen vor und weitere Teilnehmer aus den umliegenden Schulen erwarten die Veranstalter noch an den jeweiligen Startorten der Kleinen Friedensfahrt.

Ergänzt wird das offizielle Rennprogramm durch ein Jedermann-Rennen in Gera am 28. April 2006 um 20.00 Uhr und durch das Schülerrennen und den Senioren-Wettbewerb (II-IV) am 30. April 2006 in Greiz im Anschluss der Gesamtsiegerehrung der Ostthüringen Tour.

Neben den Sponsoren und Förderern konnten zusätzlich noch die Unternehmen Family Frost und Thüringer Waldquell gewonnen werden. Wie schon in den Vorjahren beziehen die Teilnehmer Quartier in den Unterkünften der Bundeswehr, Standort Gera-Hain. Am Samstag bietet der Veranstalter für die Radsportler den Besuch der UCI-Kinowelt in Gera an. Für die Fahrt von der Unterkunft zum Kino und zurück, stellt die Geraer Verkehrsbetrieb GmbH einen Bus zur Verfügung. Während die Sportlerinnen und Sportler zum Kinobesuch sind, lädt der Veranstalter zum Empfang und Erfahrungsaustausch in die Gaststätte “Finkenstube” ein.