Ostthüringen Tour 2009 sportlich noch attraktiver – 21.11.2008

U11m+w, U13m+w, U15w

Ostthüringen Tour 2009 sportlich noch attraktiver – 21.11.2008

Das nationale Radsporthighlight für den bundesdeutschen Radnachwuchs, die “Ostthüringen Tour”, rollt auf den Straßen von Gera, Silbitz und Greiz vom 24. bis 26. April 2009. Bereits im September hat der Org.-Stab seine Arbeit unter Leitung des Präsidenten des SSV Gera 1990 e.V., Wolfgang Reichert, aufgenommen. Vorbereitet und durchgeführt wird die Mehr-Etappen-Fahrt in Zusammenarbeit zwischen dem  SSV Gera 1990 e.V. und dem  1.RSV 1886 Greiz e.V.

“Das Feedback der vergangenen Rundfahrten ist uns auch für 2009 Verpflichtung. Ziel unserer Bemühungen ist es, die Attraktivität der Ostthüringen Tour weiter zu erhöhen. Grundsatz für unsere Tätigkeit im Org.-Team war, ist und wird so auch 2009 sein, an Bewährtem festzuhalten aber auch neue Akzente zu setzen, mit denen wir dem sportlichen Anspruch noch besser gerecht werden”, so der SSV-Präsident und Tour-Leiter Wolfgang Reichert.

Zu den Neuerungen zählt die Trennung in den Altersklassen U11 und U13 nach männlichen und weiblichen Startern. In den Altersklassen U11 m, U13 m und U15 w kämpfen die Teilnehmer im Gesamtklassement jeweils um das gelbe Trikot des Führenden. In den Altersklassen U11 w und U13 w schlüpfen die jeweils Führenden in das blaue Trikot. Das weiße Trikot, bisher vom vielseitigsten Fahrer in jeder Altersklasse getragen, erhält künftig der/die Führende des jüngeren Jahrgangs in der jeweiligen Altersklasse. Damit erhöht sich die Anzahl der zu vergebenden Wertungstrikots bei der Rundfahrt von bisher 8 auf nun 10 Trikots. “Mit der Aufteilung in männliche und weibliche Altersklassen erhöht sich die Attraktivität der Rundfahrt. Wir geben somit Mädchen und Jungen die Möglichkeit, ihre Kräfte unter gleichen Bedingungen zu messen”, begründet Rundfahrtleiterin Dr. Kerstin Riemann. Die Ostthüringen Tour ist die einzige nationale Rundfahrt in diesen Altersklassen mit einer solchen Trennung.

Die Wertungstrikots werden am ersten Tag, wie bisher, beim Prolog in der City von Gera (Kriterium, Rundstreckenrennen, Ausscheidungsfahren) ausgefahren. Start und Ziel ist die Schloßstraße. Der Rundkurs (ca. 600 m) führt über die Sorge, Humboldtstraße, Rudolf-Diener-Straße. Im Anschluss wird das schon zur Tradition gewordene Jedermann-Rennen gestartet.

Am zweiten Wettkampftag starten die Teilnehmer der U11 m+w und U13 m+w im Areal der Geraer Radrennbahn beim Geschicklichkeitsfahren. Danach folgt für alle Teilnehmer das gemeinsame Mittagessen. Im Anschluss findet die Tour ihre Fortsetzung in Silbitz. Vor dem Startschuss zur 2. Etappe, dem Rundstreckerennen, folgt für die U15 w, als 1. Etappe, das Zeitfahren auf der 4 Kilometer Runde um Silbitz mit Start und Ziel vor dem Werkseingang der Silbitz Guss GmbH statt.

Die 3. Etappe, das Straßenrennen, findet traditionell auf der 6,7 km Runde am dritten Tourtag in Greiz statt. Im Anschluss erfolgt die Gesamtsiegerehrung mit der Übergabe der Wertungstrikots, der Ehrenpreise sowie der Auszahlung der Preisgelder. Den Abschluss bildet, so wie in den Vorjahren, ein bundesoffenes Jedermann-Rennen.

Zum Rahmenprogramm gehört neben dem Empfang für Sponsoren, Förderer sowie Trainer und Übungsleiter, der Besuch der UCI Kinowelt Gera für die teilnehmenden Sportler.

Für die Unterbringung der Teilnehmer konnten bisher das Schullandheim “Junge Touristen” in Gera-Lusan, das Berufsschulinternat Gera/Greiz in Gera-Liebschwitz sowie die Bildungsstätte der Handwerkskammer Ostthüringen in Gera-Aga gewonnen werden.