Nach der Tour ist vor der Tour – 30.11.2016

U11m+w, U13m+w, U15w

Nach der Tour ist vor der Tour – 30.11.2016

Ein Sportjahr neigt sich dem Ende. Traditionell eine Zeit für einen Rückblick und eine Vorausschau. Dazu hatte das Org-Team der Ostthüringen Tour Sponsoren und Förderer in das Kommunikationszentrum der Sparkasse Gera-Greiz eingeladen.

Im Zeitraffer bot sich für die Gäste mittels DVD nochmals Gelegenheit, die 14. Ostthüringen Tour Revue passieren zu lassen. Die Sportliche Leiterin der Tour, Heike Schramm, bedankte sich für das gezeigte Engagement, ohne das ein solches Radsportevent undenkbar wäre.

Die Anstrengungen während der Vorbereitung auf die Tour, der gelungene Tourverlauf, das äußerst positive Feeback im Anschluss wirken auch nach Monaten bei den Organisatoren nach. Aber auch hier gilt, „nach der Ostthüringen Tour ist vor der Ostthüringen Tour“. So haben die Vorbereitungen der 15. Auflage längst begonnen. Zur Austragung kommt die Jubiläumsrundfahrt für den jüngsten bundesdeutschen Radsportnachwuchs vom 28. bis 30. April 2017.

Auch wenn vieles beim Alten bleibt, ist die Vorbereitung für das Organisationsteam alles andere als Routine. So ergeben sich auch für das Tour-Jubiläum neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt.

Gera wird auch 2017 Austragungsort für den Prolog als Auftakt für die 15. Ostthüringen Tour sein, so wollen es die Organisatoren. Parallel zur Rundfahrt laufen die Vorbereitungen auf das Hofwiesenparkfest, welches ebenfalls ein kleines Jubiläum feiert. Vor zehn Jahren fand die Bundesgartenschau Gera-Ronneburg 2007 statt und dieses Ereignis soll im kommenden Jahr im großen Rahmen begangen werden, was mit umfangreicheren Aufbauarbeiten verbunden ist. Damit steht der Rundkurs durch den Hofwiesenpark als Rennstrecke nicht zur Verfügung.

Um dennoch am Grünen Herzen von Gera als Prolog festzuhalten, gilt es eine neue Streckenführung zu finden, die dem Qualitätsanspruch der Ostthüringen Tour gerecht zu werden.

Es gab bereits zwei Gesprächsrunden mit Vertretern aus den zuständigen Fachgebieten Kultur, Sport und Verkehr. Noch sind nicht alle Unwägbarkeiten ausgeräumt, dennoch zeigte sich Heike Schramm zuversichtlich. So gibt es bereits konkrete Vorstellungen über den Streckenverlauf. Doch wie so oft, liegt der Teufel im Detail. Während im Org-Team Einigkeit über den Start-Zielbereich herrscht, gilt es noch konkretere Absprachen zu treffen, über die Standorte für Vorstart, Übersetzungskontrolle, Siegerehrung und die Lösung des Parkplatzproblems, der wegen dem Frühjahrsfest gesperrt sein wird. Wenn Teilnehmer, Anwohner und Nutzer der angrenzenden Gewerbeeinrichtungen gegenseitigen aufeinander zu gehen, dürften sich daraus keine unüberwindbaren Schwierigkeiten ergeben, zeigte sich die sportliche Leiterin zuversichtlich.

Unverändert bleiben die Austragungsorte für die beiden Etappen in Silbitz sowie die dritte Etappe in Münchenbernsdorf mit dem abschließenden Jedermannrennen. Dies gilt auch für den Kids-Cup und das Laufradrennen an allen drei Orten.

Ergänzend zum derzeitigen Vorbereitungsstand auf die 15. Ostthüringen Tour erinnerte SSV-Trainer Lucas Schädlich an das äußerst erfolgreiche Sportjahr für den SSV Gera, welches sowohl quantitativ hinsichtlich der lizenzierten Nachwuchsradsportler, und auch qualitativ, gemessen an den sportlichen Leistungen, sehr erfolgreich war. Ein Beleg dafür, dass sportliche Qualität mit Qualität in der Vorbereitung und Durchführung von Sportveranstaltungen eine feste Einheit bilden.

Was bleibt, ist der Anspruch, dass man immer noch etwas besser machen kann. So feilen die Organisatoren auch daran, hinsichtlich des sportlichen Niveaus den Anforderungen an die sportliche Ausbildung des Radnachwuchses entsprechend der jeweiligen Altersklasse, noch optimaler zu gestalten.

Für das kulinarische Wohl aller Gäste beim Sponsorentreffen hatte wiederum Jörg Peißker, Inhaber der Fleischerei Raabe, gesorgt. Im Anschluss gab es dann ausreichend Gelegenheit, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Auch wenn die vertraglichen Vereinbarungen noch ausstehen, gab es bereits eine Vielzahl von Zusagen zur Unterstützung und Förderung für die 15. Ostthüringen Tour. „Wir werden uns bemühen, ökonomisch so zu arbeiten, dass wir auch für 2017 unsere Zusage zur Unterstützung der Ostthüringen Tour halten können“, sagte Manfred Schubach von der POG Präzisionsoptik GmbH mit Sitz im Gewerbepark Keplerstraße in Gera-Lusan zum Abschluss der Sponsorenveranstaltung.