Marcel Hartmann auf Rang drei – 28.04.2006

U11m+w, U13m+w, U15w

Marcel Hartmann auf Rang drei – 28.04.2006

Noch rechzeitig zum Beginn der 4. Ostthüringen Tour schlossen sich die Himmelstore, so dass der Auftaktwettbewerb bei trockenem, wenn auch kühlem Wetter ablaufen konnte. Doch bevor der Kampf um die begehrten Wertungstrikots begann, startete Thomas Barth, ehemaliger Kapitän der erfolgreichen DDR-Friedensfahrtmannschaft, die Rennen zur Kleinen Friedensfahrt. In zwei Altersklassen gingen 22 Fahrer auf den 600 m Kurs, der zwei- beziehungsweise dreimal umrundet werden musste. Start war in der Schloßstraße und dann ging es weiter über die Sorge, Humboldtstraße und Rudolf-Diener-Straße.

Unter den kritischen Augen von Tina Liebig, Radprofi in der Equipe Nürnberger, sorgte in der Altersklasse Jg.98 Lucas Kreßmann vom SV Sömmerda dafür, dass die Konkurrenz von Beginn an sein Hinterrad sah. Unbeeindruckt setze Alexander Rückriem aus Gera nach. Am Ende sicherte er sich Platz zwei und damit wertvolle Punkte für die Waldschule in Gera-Liebschwitz. Zufrieden konnte auch Marcel Hartmann vom SSV Gera sein. Der Schützling von Trainer Kai Böhm, erkämpfte sich Platz drei.

In der Altersklasse Jg.95/96 dominierten klar die Starter vom Radsportverein Jena Zwätzen. Die Schützlinge von Peter Franke Walery Somrin, Halil Jalcyn und Pablo Albertoni machten die Podestplätze unter sich aus.

Trotz Engagement, konnten die Schüler aus den Geraer Schulen nicht aktiviert werden, was Thomas Barth sehr bedauerte.