Mädchen-Rennen weiter aufwerten – 11.02.2009

U11m+w, U13m+w, U15w

Mädchen-Rennen weiter aufwerten – 11.02.2009

Nix mit Aberglaube, die siebte Auflage der Ostthüringen Tour 2009 steckt seit gestern in ihren Startlöchern.

Am Abend unterzeichneten die Partner und Geldgeber per Vertrag ihre Zusammenarbeit. Gera – Silbitz – Greiz, das sind vom 24. bis 26. April die drei Tour-Etappenorte für die besten Radsport-Mädchen und Radsportjungs aus Deutschland.
An den Start werden die Altersklassen U11m+w, U13m+w und die U15w gehen.

“Wir wollen den Jungs und Mädels ein noch professionelleres Umfeld bieten”, sagte Gesamt-Tourleiter Wolfgang Reichert im Tagungsraum der Sparkasse Gera-Greiz. Der Verantwortliche rechnet mit einem ähnlich großen Starterfeld wie 2008. Vergangenes Jahr wurden 200 Mini-Pedalritter in Ostthüringen gezählt. Neu sind die seperat angebotenen Rennen für die Mädchen. “Wir wollen damit die Mädchen-Wettbewerbe weiter aufwerten. Deshalb haben wir uns für diese Änderung entschieden”, sagte Rundfahrleiterin Dr. Kerstin Riemann. Wie Radsport im Jahr 2009 funktionieren kann, bewies Sprintspezialist Erik Zabel. Er überraschte die Tour-Organisatoren um Reinhard Schulze mit einer vierstelligen Spende.

Sport und gute Zeiten und schnelle Runden sind das eine der Ostthüringen Tour.
Die Macher legen aber auch großen Wert auf ein entsprechendes Rahmenprogramm. “Wir wollen an diesen drei Tagen für Ostthüringen werben”, sagte Reichert.