Künftige Radsportelite startet bei Ostthüringen Tour – 24.04.2012

U11m+w, U13m+w, U15w

Künftige Radsportelite startet bei Ostthüringen Tour – 24.04.2012

„Willst du die künftige Medaillengewinner bei Olympia, Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften sehen, musst du das Peloton bei der Ostthüringen Tour beobachten. Gelegenheit dazu bietet das kommende Wochenende, denn vom 27. bis 29. April 2012 kommt der jüngste Radsportnachwuchs aus dem gesamten Bundesgebiet nach Gera, Hermsdorf und Münchenbernsdorf, den Etappenorten der 10. Ostthüringen Tour.

Namen wie Pascal Ackermann, Stefan Bötticher oder Monique Winkelblech stehen nicht nur für eine junge Generation an Weltklasseradsportlern, auf die der Bund Deutscher Radfahrer verweisen kann, sondern es sind Radsportler, die gerade bei der Ostthüringen Tour ihre ersten großen Erfolge feiern konnten.

Erst im Vorjahr krönte Pascal Ackermann vom RV Edelweiß Kandel, der 2003 und 2004 in der U11 sowie 2006 in der U13 die Ostthüringen Tour gewinnen konnte, seine Radsportkarriere mit dem Juniorenweltmeistertitel im Teamsprint. Allein in der Saison 2010 fuhr er 26 Siege, darunter drei Deutsche Meistertitel auf der Bahn, ein und erreichte 11 weitere Podiumsplätze.

2003 und 2004 gewann Stefan Bötticher, damals TSV 1891 Breitenworbis, in der U13 die Ostthüringen Tour, heute zählt der 20-Jährige zu den weltbesten Bahnradsportlern.

Bei den Junioren-Bahnweltmeisterschaften 2010 im italienischen Montichiari errang Stefan Bötticher zwei Medaillen, eine silberne im Sprint sowie eine bronzene im Teamsprint. Bei den Deutschen Meisterschaften in Cottbus sicherte er sich im Sprint und Keirin zwei Titel bei den Junioren. Im Teamsprint belegte er Platz drei. 2011 wurde er mit 19 Jahren in Berlin deutscher Meister im Sprint vor den international erfahrenen Sportlern René Enders, Robert Förstemann und Maximilian Levy, im Keirin belegte er Rang drei. Kurze Zeit später wurde er im portugiesischen Anadia dreifacher U23-Europameister im Sprint, im Keirin sowie im Teamsprint. Im Dezember 2011 gewann er beim Weltcup in Cali den Sprint.

Er ist Mitglied des Chemnitzer PSV und fährt für das Profi-Bahnradteam Erdgas.2012.

Abgeräumt hatte Monique Winkelblech vom RC Bellheim bei der Ostthüringen Tour 2008. Neben Pokalen, Siegerschärpe und einer Vielzahl von Sachgeschenken nahm sie gleich drei Trikots mit nach Hause – das Gelbe Trikot als Führende im Gesamtklassement, das Weiße Trikot als vielseitigste Fahrerin sowie das Rote Trikot für das Beste Mädchen. 2009 gewann sie die Tour in der U13 und 2010 konnte sie sich das Weiße Trikot für die Beste Nachwuchsfahrerin in der U15w überstreifen.

In der noch kurzen Saison 2012 kann sie schon auf vier Siege verweisen. Insgesamt stehen bei ihr 100 Siege sowie 45 weitere Podestplätze seit 2008 zu Buche.

Wie groß das Interesse am Start bei der Ostthüringen Tour ist, zeigt die Jahr für Jahr steigende Anzahl an Teilnehmern. Allein für die diesjährige, die 10. Ostthüringen Tour, liegen 242 Teilnehmermeldungen vor. Sollten alle Sportlerinnen und Sportler an den Start gehen, wäre dies ein weiterer Teilnehmerrekord, allein in der U13m haben 94 Aktive gemeldet. Die Nachwuchssportler kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und den Niederlanden und sind in 54 Vereinen organisiert.

Gestartet wird die 10. Ostthüringen Tour am Freitag, 27. April 2012, um 16:30 Uhr mit dem Prolog im Hofwiesenpark der Otto-Dix-Stadt Gera. Start und Ziel ist vor dem Hofwiesenbad.

Austragungsort am Samstag für die 1. Etappe – Geschicklichkeitsfahren U11 und U13 (Start: 9:30 Uhr), Kriterium U15w (Start: 12:45 Uhr) – und 2. Etappe – Rundstreckenrennen für alle Altersklassen (Start: 14:30 Uhr) – ist das Industriegebiet in Hermsdorf/SHK. Start und Ziel: Heinrich-Hertz-Straße/Wilhelm-Conrad-Röntgen-Straße.

Die Tour endet am Sonntag mit der 3. Etappe, einem Straßenrennen (Start: 10:00 Uhr) in Münchenbernsdorf, wo auch die Gesamtsiegerehrung im Start- und Zielbereich Jenaer Straße/Höhe Autohaus Hädrich, stattfindet. Um 13:30 Uhr fahren dann die Jedermänner noch das 72 km lange Rennen um den „Pokal der Präsidentin des Thüringer Landtages“.