Geraer Sportpreis „Ehrenamt und Vielfalt“ an das Organisationsteam der Ostthüringen Tour. – 28.02.2020

U11m+w, U13m+w, U15w

Geraer Sportpreis „Ehrenamt und Vielfalt“ an das Organisationsteam der Ostthüringen Tour. – 28.02.2020

Im Rahmen einer Festveranstaltung der Stadt Gera und des Stadtsportbundes Gera wurde das Organisationsteam der Ostthüringen Tour mit dem Geraer Sportpreis 2020 in der Kategorie „Ehrenamt und Vielfalt“ gehrt.

„Mit der Ostthüringen Tour konnte der SSV Gera ein Highlight für den bundesdeutschen Radsportnachwuchs initiieren, welches seit 2003 einen festen Platz im Wettkampfkalender des Bundes Deutscher Radfahrer gefunden hat und von der Organisation her einmalig ist.

So erklärt sich auch, dass die Ostthüringen Tour sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut und in diesem Jahr bereits in 18. Auflage zur Austragung kommt. Die Drei-Tages-Veranstaltung zählt zu den bestbesetzten Radrennen für den Nachwuchs in den Altersklassen U11, U13 und Schülerinnen U15. Wer sich nach Prolog und den drei folgenden Etappen unter den Top Ten platziert, vielleicht auch einen der Podestplätze erkämpfen kann, findet in den folgenden Jahren Beachtung. Viele ehemalige Teilnehmer, darunter Gesamtsieger und Trikotgewinner, fahren heute erfolgreich in der Profi- und Eliteklasse und haben inzwischen nationale und internationale Radsportgeschichte geschrieben.

Am Anfang war es nur eine Idee, für die ganz jungen Radsportler eine Mehrtages-Veranstaltung ins Leben zu rufen. So mancher Offizielle sagte damals, „Das gelingt nie. Organisatorisch vielleicht, aber finanziell?“. Wie sich zeigte, ist es dem Radsportverein gelungen. Zahlreiche Förderer von damals sind dem SSV Gera treu geblieben und viele sind dazugekommen.

Zur Tradition geworden ist auch das Rahmenprogramm mit Laufradrennen und Kids-Cup wie auch der Kinobesuch für die teilnehmenden Radsportler.

Das Fazit: Die Ostthüringen Tour bietet drei tolle, erfolgreiche Renntage und nicht nur ein sportliches Erlebnis für die Aktiven, Betreuer und Gäste. Und das immer getreu dem Motto: ´professionell – sportlich – hochwertig`.“