Gera, Silbitz, Greiz. 21.-23. Mai 2004

U11m+w, U13m+w, U15w

Gera, Silbitz, Greiz. 21.-23. Mai 2004

Zweiter Titel für Pascal Ackermann und Stefan Bötticher
Maria Hesse aus Hildburghausen fuhr bei Ostthüringen Tour ins gelbe Trikot

Widrige Witterungsbedingungen begleiteten die fast 140 Starterinnen und Starter bei der 2. Ostthüringen Tour, was allerdings die Titelverteidiger aus dem Vorjahr Pascal Ackermann vom RV Kandel in der U 11 und Stefan Bötticher vom TSV Breitenworbis in der U 13 wenig beeindrucken konnte. “Mit diesem Trikot fahre ich nach Hause”, meinte der 12-jährige Stefan Bötticher, als ihm Wolfgang Reichert, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gera-Greiz, beim Prolog das gelbe Trikot des Führenden überstreifte. Nach dem Geschicklichkeitsfahren im Gesamtklassement auf Rang vier zurückgefallen, schob er sich mit seinem Sieg bei “Rund um Silbitz” wieder an die Spitze. Am Ende reichte ihm ein siebenter Platz beim Straßenrennen in Greiz-Pohlitz, um seine Spitzenposition zu verteidigen. Ihm dicht am Hinterrad, der Träger des weißen Vielseitigkeitstrikots, gesponsert von der GWB “Elstertal” Gera, Lukas Hoffmann vom SSV Gera 1990 wie auch Nico-Marcel Winkler vom RSV Lok Templin. Das rote Trikot von HECTAS Gebäudedienste für das beste Mädchen erkämpfte sich Monique Klatt, die schon im Vorjahr diese Wertung anführte, vor ihrer Vereinskameradin Elisabeth Pätzold.
Mit Rang drei in der Gesamtwertung stieg Jakob Höfer in der U 11 auf das Siegerpodest, der das weiße Vielseitigkeitstrikot von der WBG Aufbau Gera mit nach Hause nehmen konnte. Platz zwei ging mit Johannes Brendel zum RV Falke Donnersberg. Das beste Mädchen in dieser Altersklasse kommt mit Madeleine Cichos vom Geraer SSV und streifte sich das rote Trikot von der BARMER Gera-Greiz über.
Einmal in Gelb, immer in Gelb, so wollte es Maria Hesse vom SV Grün-Weiß Hildburghausen und gab die Führung im gelben Trikot von Silbitz Guss nicht wieder ab. Beim Prolog die Nase vorn, erweis sie sich auch beim Geschicklichkeitsfahren als die Beste in der Altersklasse U 15 weiblich. Da war sie auch nicht durch ihren dritten Rang beim Rundstreckenrennen in Silbitz, welches die Geraerin Sabine Wenzel souverän für sich entscheiden konnte, wie auch durch den vierten Platz auf der Schlussetappe vom obersten Treppchen zu stoßen. Als vielseitigste Fahrerin erwies sich Karola Mittag vom RSC Turbine Erfurt, die das weiße Trikot der Kraftsdorfer Fleischwaren GmbH nach Silbitz von Maria Hesse übernahm und sich in Greiz hinter Eva Breit vom RV Schoppe auf Rang zwei platzieren konnte.
Wie schon im Vorjahr, so gab es auch diesmal von den Teilnehmern ein äußerst positives Feedback, was für die Organisatoren Motivation ist, auch 2005 die dritte Auflage der Ostthüringen Tour zu starten. Ein besonderer Dank geht an alle Sponsoren und Förderer wie auch an die zahlreichen Helfer, ohne die ein solches Radsportevent undenkbar ist. Vergessen wollen die Organisatoren auch nicht die Mitarbeiter der Stadt- und Gemeindeverwaltungen in GeraSilbitz und Greiz. Bleibt nur zu hoffen, dass im kommenden Jahr noch mehr Teilnehmer den Weg nach Ostthüringen finden und dass es gelingt, die Tour für weitere Sponsoren interessant werden zu lassen.