Förderer der Ostthüringen Tour stehen zu ihrem Engagement – 09.12.2014

U11m+w, U13m+w, U15w

Förderer der Ostthüringen Tour stehen zu ihrem Engagement – 09.12.2014

Nach der Ostthüringen Tour ist vor der Ostthüringen Tour. Knapp sieben Monate sind seit der 12. Ostthüringen Tour vergangen und in ca. vier Monaten folgt der Startschuss für die 13. Ostthüringen Tour. Für manche ist die Zahl 13 eine Unglückszahl. Tour-Organisatoren und Förderer sind sich jedoch einig, dass auch die 13. wieder ein tolles Radsporterlebnis werden wird.

„3 Renntage, 3 Etappenorte, 4 Etappen, 281 Sportlerinnen und Sportler, der zwölfte Teilnehmerrekord in Folge – das motiviert und zeigt, wir sind auf dem richtigen

Weg“, so die Sportliche Leiterin Heike Schramm, die auf dem Treffen der Sponsoren im Kommunikationszentrum der Sparkasse Gera-Greiz noch einmal die vergangene Tour Revue passieren ließ und einen Ausblick auf die 13. Ostthüringen Tour gab.

Viel Lob an die Organisatoren gab es von den Teilnehmern auch unmittelbar nach der diesjährigen Veranstaltung. Doch nicht nur organisatorisch war wieder alles top. Auch sportlich stimmte diesmal alles. „Es war die erfolgreichste Tour für unseren Verein, den SSV Gera. Erstmals gab es für den gastgebenden Verein einen Gesamtsieg, durch Lucas Küfner in der u11m. Mit Paul Weiß konnte sich ein weiterer Sportler im Gesamtklassement einen Podestplatz sichern. Er belegte Platz zwei in der u13m. Insgesamt gab es sechs Etappensiege. Hinzu kommen viele vordere Platzierungen auf den Etappen und in der Gesamteinzelwertung“, so das Fazit von Heike Schramm.

So mancher Teilnehmer einer früheren Ostthüringen Tour schreibt heute internationale Radsportgeschichte und wie ein Beispiel zeigt, muss man in jungen Jahren nicht einmal ganz vorn über den Zielstrich sprinten.

Bei der 9. Ostthüringen Tour 2011 belegte Emma Hinze, damals RSC Hildesheim, im Gesamtklassement der u15w Platz 15. Bereits drei Jahre später, 20014, jetzt RSV Stelzenberg, wurde sie im Teamsprint Juniorenweltmeisterin und Junioreneuropameisterin, Vizeeuropameisterin im Sprint und belegte Platz 3 bei den Weltmeisterschaften im 500m Zeitfahren. Somit bildet die Ostthüringen Tour einen wesentlichen Bestandteil bei der Ausbildung von zukünftigen Weltklassesportlerinnen und Weltklassesportlern.

Mit Blick auf das derzeitige sportliche Niveau beim SSV Gera zeigt sich Heike Schramm sicher, dass auch Geraer Sportler das Zeug zu internationalen Erfolgen haben. „In einigen Jahren können wir dann auf unsere Sportlerinnen und Sportler verweisen und müssen nicht mehr nach Rheinland-Pfalz schauen.“

Die 12. ist Geschichte. Jetzt heißt es nach vorn zu sehen. „2015 findet die 13. Ostthüringen Tour statt. Hoffentlich keine verflixte 13“, so die Sportliche Leiterin. Erinnert sei hier an das Jahr 2009. Es war das Jahr der 7. Ostthüringen Tour und auch damals lief alles glatt, ja super. Es war nichts mit der verflixten 7.

So setzen die Organisatoren auf Tradition, halten am bewährten Konzept fest, was auch für die Vielseitigkeit der Etappen gilt: kurze, flache Runde zum Prolog, Radbeherrschung auf Zeit (u11/u13), der Kampf gegen sich selbst beim Einzelzeitfahren (u15w), lange flache Strecke beim Rundstreckenrennen, bergig beim Straßenrennen. Für jeden etwas dabei.

„Bestimmt wird es einige kleine Veränderungen geben“, so Heike Schramm und verweist auf den Zeitplan und Konkretisierungen im Reglement.

„Wir wollen aber nicht nur Sportler fördern und fordern, sondern auch zum Austausch zwischen Sportlern und Trainern beitragen. Der Spaß soll nicht zu kurz kommen“, meint Heike Schramm, die sich bei allen Förderern bedankte und auch auf die Unterstützung für 2015 hofft.

Das Feedback unter den Anwesenden war eindeutig: Wir machen weiter mit und stehen zu unserem Engagement. Womit der Vorbereitung auf die 13. Ostthüringen Tour nichts im Wege steht. Sie rollt vom 24. bis 26. April 2015 im Geraer Hofwiesenpark, Rund um Silbitz und in Münchenbernsdorf.

Gesichert ist auch das Jedermannrennen am 26. April 2015 in Münchenbernsdorf. Es läuft wie in den Jahren zuvor als Jedermannrennen um den „Pokal des Thüringer Landtagspräsidenten“. Hierfür liegt die Zusage des neuen Landtagspräsidenten Christian Carius vor.

Als kleiner Dank für die Unterstützung und das Engagement gab es für jeden der Anwesenden eine DVD über die 12. Ostthüringen Tour, überreicht von Tourgesamtleiter und SSV-Präsident Wolfgang Reichert und der Sportlichen Leiterin Heike Schramm.