Entscheidung fällt bei Greizer Straßenrennen – 16.02.2009

U11m+w, U13m+w, U15w

Entscheidung fällt bei Greizer Straßenrennen – 16.02.2009

Unter dem Motto “Greiz hat Reiz!” macht die Stadt Greiz in diesem Jahr auf ihr 800-jähriges Jubiläum der Ersterwähnung aufmerksam. Nicht ohne Reiz, zumindestens für den Radsport, ist die Strecke von Pohlitz über Raasdorf mit dem Anstieg der “Liebsfrau”. Seit 2003 ist das auf dieser Strecke zur Austragung kommende Straßenrennen ein fester Bestandteil der Ostthüringen Tour, die vom 24. bis 26. April 2009 auf den Straßen von Gera, Silbitz und Greiz rollt.

Nach dem Prolog in Gera sowie dem Geschicklichkeitsfahren beziehungsweise Zeitfahren und dem Rundstreckenrennen in Silbitz, geben sich die 8- bis 14-Jährigen auf der dritten und Abschlussetappe dann noch einmal so richtig die Kante. Während die Starterinnen und Starter der U11 den 6,7 km langen Kurs nur einmal befahren, müssen die Aktiven der U13 bis ins Ziel 13,4 km unter ihre schmalen Rennradreifen nehmen. Gleich drei Mal heißt es für die Schülerinnen, sich über die “Liebsfrau” zu quälen.

Organisiert wird die Ostthüringen Tour von ihrer ersten Auflage an in gemeinsamer Regie zwischen dem SSV Gera 1990 und dem 1. RSV 1886 Greiz. Entscheidenden Anteil am Gelingen der Etappenfahrt hat dabei Thomas Hentschel, Vorsitzender des 1. RSV 1886 Greiz. In seiner Verantwortung liegt der gesamte Aufbau des Start- und Zielbereiches an allen drei Wettkampforten.

Die Vorbereitungen dafür liegen bei ihm in guten Händen. So konnte Wolfgang Reichert, Tour-Gesamtleiter und Präsident des SSV Gera 1990, auf der kürzlich stattgefundenen Zusammenkunft mit den Sponsoren und Förderern in Gera eine erste positive Zwischenbilanz hinsichtlich des Standes der Tour-Vorbereitung ziehen.

Beim Greizer Radsportverein baut man dabei auf die langen Erfahrungen und auf ein fest gefügtes Team an Helfern. Ein weiterer echter Höhepunkt für den Radsport wird der traditionelle Schloßpils-Pokal am 14. Juni 2009 sein. Mit der Weltmeisterschaft der Bäcker am 16. August 2009 wird dann dem begeisterten Greizer Radsportfreunden noch ein ganz besonderes Highlight geboten. Am Start dabei ist natürlich der Lokalmatador Hubert Kollascheck.