Ein deutliches Bekenntnis für den Radsportnachwuchs – 23.01.2018

U11m+w, U13m+w, U15w

Ein deutliches Bekenntnis für den Radsportnachwuchs – 23.01.2018

Selbst nach einem anstrengenden Wettkampf zeigt Gwen Böttcher ein Lächeln. Doch was für einen Beobachter eher als Leichtigkeit erscheint, täuscht darüber hinweg, was die 12-Jährige als Anstrengung wegsteckt. So wirkte sie auch eher etwas schüchtern, als die Sportliche Leiterin Heike Schramm sie bei der Präsentationsveranstaltung zur 16. Ostthüringen Tour im Kommunikationszentrum der Sparkasse Gera-Greiz auf ein Wort nach vorn bat und das vor immerhin fast 60 Gästen.

Plötzlich stand sie im Rampenlicht und das nicht ohne Grund. Gwen Böttcher hatte im Vorjahr die 15. Ostthüringen Tour bei den U11-Schülerinnen gewonnen. Sie weiß um die Anstrengung, um in diesem Jahr bei der 16. Ostthüringen Tour wieder ganz vorn anzukommen. Wenn am 27. April 2018 der Startschuss ertönt, zählt sie bereits zu den Starterinnen der U13, wo es für sie gilt, sich gegen ihre um ein Jahr ältere Konkurrenz durchzusetzen.

„Auch wenn ihre Aufregung vor jedem Rennen sehr groß ist und es manchmal viel Geduld braucht ihr Mut zuzusprechen, schafft sie es im Rennen einen klaren Kopf zu behalten und setzt Tipps und Anweisungen um“, so das Statement ihrer damaligen Trainerin Paula Kerndt. Seit ihrem Altersklassenwechsel im vergangenen November wird sie nun in der U13 von Patrick Renner sportlich betreut.

Für sie, wie für all die anderen Starterinnen und Starter, heißt es „nach der Ostthüringen Tour ist vor der Ostthüringen Tour“. So wird auch die 16. Auflage wieder für alle zu einer echten Herausforderung werden.

Nicht nur, dass sich in all den Jahren die Teilnehmerzahl stets erhöht hat, auch das Niveau ist weiter gestiegen. Aus einem nationalen Nachwuchsradsport-Highlight, welches bundesweit einmalig ist, wurde längst eine internationale Veranstaltung. So konnten in den vergangenen Jahren Aktive aus den Niederlanden, Schweden, dem Elsass, Bulgarien und Tschechien begrüßt werden. Obwohl die Ausschreibung noch gar nicht veröffentlicht war, gab es schon erste Anmeldungen, darunter auch eine Anfrage aus Ungarn.

„Für Gera ist die Ostthüringen Tour ein wirklicher Höhepunkt und wir als Stadt sind zutiefst dankbar für das, was die Tour-Organisatoren des SSV Gera über die gesamten Jahre geleistet haben“, so Uwe Müller, zuständiger Fachdienstleiter für den Sport in der Stadt Gera, der die Grüße der Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn überbrachte, die für den Prolog zum Auftakt in Gera die Schirmherrschaft übernommen hat.

Als erfreulich werteten die Organisatoren, dass auch zahlreiche Sponsoren und Förderer der Einladung zur Präsentationsveranstaltung gefolgt waren. So konnten auch die ersten Sponsorenverträge unterschrieben werden.

Ohne ihr Engagement wäre ein solches Radsportevent undenkbar, so die sportliche Leiterin, die besonders würdigte, dass es sich dabei auch um eine Vielzahl von Förderern handelt, die über die ganzen Jahre die Ostthüringen Tour unterstützten, was wesentlich auch zur Planungssicherheit beigetragen hat. Ein Dank ging auch an die zahlreichen Helfer.

Im Verlauf der Präsentationsveranstaltung ließ Heike Schramm die letztjährige Tour noch einmal Revue passieren und informierte über die bevorstehende 16. Auflage. Diese findet vom 27. bis 29. April 2018 statt und rollt über die Straßen von Gera, Silbitz und Münchenbernsdorf.

„Unter dem Motto “professionell-sportlich-hochwertig” hat sich die dreitägige Rundfahrt für die Altersklassen U11, U13 und U15w im Rennkalender des deutschen Radsport-Nachwuchses fest etabliert. Erwartet werden wieder zahlreiche Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet wie auch aus dem europäischen Ausland“, so die Sportliche Leiterin.

Mit einem anspruchsvollen, aber abwechslungsreichen Rundfahrtprogramm werden im Verlauf dieser drei Tage wieder die Sieger in den Altersklassen gesucht, welche dann die begehrten Führungstrikots mit nach Hause nehmen können.

Eröffnet wird die Ostthüringen Tour am Freitag, dem 27. April, mit einem Prolog in Gera-Debschwitz. Am Samstag, dem 28. April, stehen das Geschicklichkeitsfahren für die U11 und U13, sowie das Einzelzeitfahren für die U15w in Silbitz als erste Etappe auf dem Rundfahrtplan. Am Nachmittag folgt auf einem 4 km langen und flachen Rundkurs die zweite Etappe, welche für alle Altersklassen als Rundstreckenrennen durchgeführt wird. Den Abschluss der Rundfahrt bildet am Sonntag, dem 29. April, traditionell das schwere Straßenrenne

n in Münchenbernsdorf.

Im Rahmenprogramm der Ostthüringen Tour können an allen drei Tagen auch nichtlizensierte Kinder beim Kids-Cup erste Rennerfahrung sammeln. Für die Allerkleinsten werden Laufradrennen durchgeführt.

Traditionell findet am Sonntag das Jedermann-Rennen um den „Pokal des Thüringer Landtagspräsidenten“ statt.