277 Voranmeldungen: Ostthüringen Tour mit Rekordstarterfeld – 11.04.2013

U11m+w, U13m+w, U15w

277 Voranmeldungen: Ostthüringen Tour mit Rekordstarterfeld – 11.04.2013

Die Ostthüringen Tour ist etwas Besonderes. Das spricht sich herum. Mit 277 Voranmeldungen sind es so viele wie nie. Eine Mehretappenfahrt für die Altersklasse U11 bis U15 Mädchen gibt es sonst nirgendwo.

Bereits zum elften Mal fahren die Nachwuchsrenner vom 26. bis 28. April in Gera, Münchenbernsdorf und Silbitz um Sieg und Prämie.

“Wir haben sehr schöne Sachpreise”, sagt Heike Schramm, die Sportliche Leiterin. Doch wenn die Mädchen und Jungen auf dem Podest stünden, ihren Umschlag überreicht bekommen, “dann strahlen sie alle”.

Knapp 1600 Euro geben die Veranstalter um Organisationsleiter Reinhard Schulze an Preisgeld weiter. Der Gesamtsieger der U13 erhält zum Beispiel 25 Euro. Für die meisten der 11- bis 15-Jährigen ist die Ostthüringen Tour der erste Härtetest in der neuen Saison. “Da wissen sie, ob sie im Winter gut trainiert haben”, sagt Heike Schramm, studierte Ernährungswissenschaftlerin. Die 27-jährige Weimaerin, früher für das Team Euregio Egrensis im Sattel, kennt die Mühen und die Mühlen des Radsport.

Und auch die Ostthüringen Tour verlangt den Nachwuchsrennern einiges ab. Prolog, Einzelzeitfahren, Rundstreckenrennen, am Sonnabend zwei Etappen, für die Jüngsten das Geschicklichkeitsfahren. Doch in diesem Altersbereich gehe es nicht allein um das Ergebnis, Spaß soll es machen. “Die Jüngsten sind vielleicht das erste Mal von zu Hause weg. Für sie ist es ein Erlebnis, etwas wovon sie zu Hause erzählen können.” Und so passt es ins Bild, dass auch ein Kinobesuch auf dem Programm steht.

Und natürlich wird Heike Schramm einen Blick auf die Geraer Renner haben. Die Weimaerin, angestellt beim Thüringer Radsport-Verband, arbeitet als Sichtungstrainerin, kümmert sich beim SSV Gera um die Altersklasse U15, geht in die Schulen, wirbt für den Radsport. Dort stellt sie im Sportunterricht schon mal den Fahrradergometer auf, lässt die Knirpse probestrampeln. “Da sieht man schon, wer gut sitzt, wer einen runden Tritt hat.”

Schon die Aussicht, auf einem Rennrad zu sitzen, locke, die Geschwindigkeit, die man im Sattel erreicht und die gemeinsamen Erlebnisse seien es, was den Radsport in diesem Alter ausmacht. Und die, die bei der Stange geblieben sind, erleben mit der Ostthüringen Tour ihre erste richtige Rundfahrt.